frankische | www.sacki-survival.de

Fränkische Schweiz
von Kai Sackmann (Sacki)

Als nördlicher Teil der Fränkischen Alb, liegt der Naturpark Fränkische Schweiz zwischen Bayreuth, Bamberg und Nürnberg. Ihren Namen verdankt er den Reiseschriftstellern des 19. Jahrhunderts, die diesen touristischen Kunstbegriff erfanden, um die Region mit der landschaftlichen Schönheit der Schweiz zu vergleichen. In der Hauptsache wird mit der Fränkischen Schweiz das Tal der Wiesent mit seinen einmündenden Nebentälern bezeichnet. Hier finden sich unzählige, wunderschöne Felsformationen und zahlreiche Karsthöhlen.

In meinen zwei Videos mache ich eine Tour entlang des
Wiesenttals von Osten nach Westen. Startpunkt war der Ort Gössweinstein. Hier sollte man unbedingt das Naturwaldreservat Eibenwald bei Gössweinstein besuchen. Es ist eines der wenigen, letzten Eibenwälder Deutschlands und sieht teilweise sehr mystisch aus. In folge dem Höhenzug entlang der Wiesent, zumeist linksseitig des Flusses. Dabei treffe ich auch auf die sehenswerte Höhlenformation der Esperhöhle. Als es dunkel wird finde ich die Engenreuther Höhle, in der ich Übernachte. Zum Abschluss besuche ich noch den Druidenhain Wohlmannsgesees, ein Ort den man unbedingt besuchen sollte, wenn man in dieser Gegend ist!

Liebe Grüße
Sacki



Koordinaten: (Die Links führen zu GoogleMaps!)
- Felsensteig im Eibenwald bei Gössweinstein: 49.770111, 11.331254 (Video Teil 1 - 00:35 min)
- Esperhöhle:
49.770833, 11.296716 (Video Teil 1 - 12:40 min)
- Wassergrotte: Diese Koordinaten gebe ich zum Schutz der Höhle nicht weiter! (Video Teil 2 - 00:50 min)
- Karstquelle: 49.776277, 11.294198 (Video Teil 2 - 06:56 min)
- Übernachtung in der Engenreuther Höhle: 49.783056, 11.258111 (Video Teil 2 - 11:04 min)
- Druidenhain:
49.785921, 11.260302 (Video Teil 2 - 19:43 min)
top